Samstag, 25. Oktober 2014

Eine Frage des Anstandes?

Weit über 7 Millionen Franken hat das Projekt Biorender die Wiler SteuerzahlerInnen gekostet. Dies aufgrund von bewussten Täuschungen, dem Vorenthalten von wichtigen Informationen und dem Abschluss eines Vertrages hinter dem Rücken von Stadtrat, Parlament und den BürgerInnen. Drei Personen müssen sich zur Zeit vor Gericht verantworten. Vor diesem Hintergrund ist der heutige Kommentar in der Wiler Zeitung gelinde gesagt schlicht eine Zumutung. Zumal der besagte Vertrag erst noch gegen die Bestimmungen des Aktionärsbindungsvertrags verstösst.


Keine Kommentare: