Donnerstag, 4. Oktober 2007

SVP, CVP und FDP torpedieren Bildungskredit!

Gerade gestern ist mir das "Bildungs-Inserat" der FDP ins Auge gestochen. Die prahlen da grosskotzig, DIE "Bildungspartei" zu sein. Doch auch die CVP verkündet immer mal wieder, dass Bildung Priorität geniessen müsse. Die Realität sieht aber anderst aus. Die soeben beschlossene Zunahme des BFI-Kredites um sechs Prozent bedeutet faktisch einen Rückgang der Investitionen in die Bildung. Mit diesem bescheidenen Betrag lässt sich weder die Teuerung abfangen, geschweige denn der wachsenden Anzahl der Studierendenzahlen gerecht zu werden. Dabei sind hier dringend Investitionen nötig! Einerseits um wenigstens den gesetzlichen Verpflichtungen für die Fachhochschulen und die Berufsbildung zu erfüllen, andererseits um die desolaten Zustände in den Universitäten zu verbessern. Dafür wären schätzungsweise 10% nötig gewesen! Die Bürgerlichen untergraben unser bis anhin sehr gutes Bildungssystem auf Kosten einer zukunftsfähigen Schweiz! Nützen tut dies hauptsächlich einigen Vielverdienern, welche ja auch gleich noch im Nationalrat sitzen! Wehren wir uns dagegen! Mehr Junge in den Nationalrat!

Michael Sarbach (Gemeinderat, Präsident Junge Grüne Kanton SG, Nationalratskandidat)

Keine Kommentare: